Skulpturen.

Durchblicke und Blockaden. Wenn die Säge ins Holz schneidet, öffnet sie den massiven Werkstoff und gibt den Blick frei. Aber gleich darauf bleibt eine starke Strebe stehen und verhindert diesen freien Blick. Dieses Spiel mit Durchblicken und Blockaden, mit Gittern und Schlitzen. Was können wir sehen, wo bleibt uns der Blick versperrt? Der eine Holzblock gewährt uns den Blick durch die Stäbe, der dahinterstehende versperrt ihn uns.

Dabei wirken die scharfen Schnitte der Kettensäge nie so, als würden sie das Holz verletzen. Sie nehmen die natürliche Struktur des Werkstoffs auf und verdeutlichen sie. Damit wird das gewächsene Holz durch die Eingriffe, die Einschnitte des Künstlers zu einem Kunstwerk, das eine über seine Natur hinausgehende Wirkung in uns zu entfalten vermag. Und wie bei den Gemälden sind auch hier die Formen nicht geometrisch rein, sondern bei aller Linearität organisch. Die Farbe als gestalterisches Element verdeutlicht die Funktion der Skulptur als archaisches, aus der Natur entstandenes, aber durch die Arbeit des Künstlers transformiertes Zeichen.
> Portfolio Skulpturen